Handgeschoepfte Schokolade

Manchmal wenn ich an einer Karstadt-Filiale vorbei gehe, schaue ich dort in die Chocolaterie-Abteilung rein, um mich von der handgeschöpften Schokolade inspirieren zu lassen. Oft reicht es einfach wirklich nur an den Vitrinen vorbei zu gehen und die reichlichen Schokoladen-Variationen mit den Augen verschlingen. Die sorgfältig ausgelegte Schokoladentafeln sehen so kunstvoll gestaltet aus, dass man sich kaum traut sie zum Naschen zu kaufen, höchstens zum Verschenken. Also bei einem solchen Durchgänge habe ich mir gefragt, warum ich eigentlich noch nicht selber Schokolade gestaltet habe?! Hmmmm.. Gefragt, getan! Über eine selbstgemachte vegane Schokolade habe ich bereits hier geschrieben.

Da allerdings die weiße Schokolade in der Herstellung etwas komplizierter ist als die dunkle, habe ich einfach eine weiße Kuvertüre genommen. Im Prinzip besteht die Kuvertüre aus den gleichen Zutaten wie die Schokolade nur das Verhätnis von Kakao und Kakaobutter ist unterschiedlich. So besteht die Kuvertüre aus den gleichen Anteilen von Kakao und Kakaobutter, während die Schokolade zum Größtenteil aus der Kakao bestehen, was Kuvertüre zu einer fettigere Alternative zu Schokolade macht. Aber nicht alles was fett ist, ist schlecht; denn genau die fettige Struktur der Kuvertüre können wir problemlos für unsere Schokolade schmelzen lassen.

Für 2 Tafeln Schokolade
  • 200 gr. Kuvertüre
  • Rosenblüter & Pistazien

weiße Schokolade


Die Kuvertüre einschmelzen lassen und in eine Silikon-Form gießen. Wenn ihr keine Silikon-Form habt, dann könnt ihr einfach eine Auflaufform mit Wachspapier auslegen. In noch flüssige Kuvertüre Rosenblüten und gehackte Pistazien geben und erkalten lassen. Wenn die Masse fest geworden ist, könnt ihr sie in die mittlere Stücke brechen und in schönes Papier einpacken.

weiße Schokolade

Natürlich kann man die Schokolade mit unterschiedlichsten trockenen Früchten oder Beeren, Nüssen, Schokostreusel, Gummibärchen etc. verschönern. Und für alle, die gerne selber die Schokolade gestalten wollen, allerdings keine Lust auf den Aufwand in der Küche haben, gibt es die Möglichkeit die Schokolade im Internet zu gestalten und nach Hause liefern lassen.

Viel Spaß und bis bald, Hilli



Kommentar hinzufügen