Borschtsch - die leckerste russische Suppe

Ok, ich muss zugeben, es gibt nicht diese eine ultimative Suppe, die einfach allen schmecken würde, und das ist auch gut so. Jedoch gibt es wenige Suppen, deren Rezeptur so oft geändert wurde und die gleichzeitig überall auf der Welt gekocht werden. Borschtsch ist die beste Suppe für die kalte, graue Herbsttage, denn sie bringt nicht nur wohlige Wärme, sondern auch leuchtende Farbe. Und wenn man im Internet nach einem Rezept für den Borschtsch sucht, wird man vom dem Suchergebnis fast erschlagen. Das wird wohl daran liegen, dass diese Suppe keinen strengen Vorgaben unterliegt. Man kann sie mit oder ohne Fleisch, mit oder ohne Tomaten, mit oder ohne Ei kochen, allerdings was alle diese Varianten gemeinsam haben, ist die Rote Beete. Ohne Rote Beete ist es kein Borschtsch. Mein Rezept ist ziemlich abgespeckt; ohne Fleisch und drum und dran. Was aber in meinem Rezept nie fehlen darf, ist viel Kohl und ein Löffel Schmand. Alles andere ist Geschmackssache. Borschtsch

Borschtsch ohne Fleisch
  • Kartoffel
  • Weißkohl
  • Karotte
  • Rote Beete
  • Lauch
  • 2 EL Tomatenmark
  • Schmand/Saure Sahne

Ich habe mich bewusst gegen die genauen Angaben zu den Mengen entschieden, weil es eine wirklich individuelle Sache ist. Einer mag mehr Gemüse, der andere mehr Brühe. Also einfach die Menge nehmen, als würde man die Gemüsesuppe kochen. Alles bis auf Rote Beete mundgerecht schneiden und in einem großen Topf mit etwas Schmalz (einfaches Öl würde natürlich auch gehen) anbraten. Mit Brühe ablöschen und Tomatenmark zufügen; gut umrühren und aufkochen lassen. Kurz bevor die Gemüse gart ist, geriebene Rote Beete zufügen und nochmal aufkochen lassen. Mit salz und Pfeffer abschmecken.
Borschtsch Der echte russische Borschtsch wird mit viel Schmand oder Sauer Sahne, Dill und schwarzem Brot serviert. Guten Appetit und möge dieses Wetter bald ein Ende haben. bis bald, Hilli



Kommentar hinzufügen