/ Rezepte

Auberginenmus - Ein Stück Syrien zum Nachkochen

11-682x1024.jpg

Man kennt Aubergine in Deutschland eher als Brat- oder Grillgemüse. Wenn man aber in die Richtung der ostasieatischen Küche blikt, findet man eine Vielfalt an verschiedenen Zubereitungsmöglichkeiten dieser Gemüse. Zum Biespiel Baba Ghanoush, was wörtlich als "beleidigter Papa" übersetzt wird, ist ein Mus, der als Dip serviert wird.
Viel Spaß beim Nachkochen.

Dafür brauchen wir:
  • 1 Aubergine
  • 100 gr. Joghurt oder Hüttenkäse
  • 1 EL Sesampaste
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Petersilie
  • 1 EL Walnüsse

Die Aubergine mehrmals mit einer Gabel einstechen und im Ofen bei 200 °C ca. 40 Minuten backen, dabei immer wieder umdrehen. Die Aubergine sieht dann so aus, wenn sie fertig ist. Die Haut sieht dann richtig braun und verbrannt aus. Die Aubergine halbieren und die Haut abziehen. Das Fruchtfleisch pürieren.

21-1024x682.jpg

Inzwischen Joghurt, Sesampaste, Knoblauch, Salz und Olivenöl vermischen. Zu Auberginenpüree geben und alles gut vermischen.

41-1024x682.jpg

Die Walnüsse und Petersilie klein hacken und zum Mus geben.

51-1024x682.jpg

Den Mus nach Belieben würzen und mit Weißbrot und grünem Salat servieren.

Bis bald,
Hilli